SIGNOMAT

Sintermaschine

Mit diesem System ist es möglich, Bedruckungen verschiedenster Art und Weise mit einer hohen Resistenz zu ermöglichen. Gleich- zeitig wird das Material nicht beeinflusst – weder mechanisch noch in elektrischen Eigenschaften. Die Bedruckung ist sicht- und tastbar und absolut abriebfest. Dies ist z.B. in Montageschächten bei ungünstigen Lichtverhältnissen sinnvoll: Die Form der Zeichen kann durch die oberflächliche Rauhheit des aufgesinterten Pulvers ertastet werden. Da die Signierung gegen Abrieb, Wettereinflüsse, Feuchtigkeit und aggressive Erde beständig ist, zeigt sie eindeutig die Vorteile gegenüber dem Tintenstrahldruckverfahren.

Einzigartiges Verfahren:

Der Signiervorgang findet unmittelbar auf dem heißen Kunststoff statt, d.h. direkt nach dem Extruder. Zwei Signierräder übertragen das Kunststoffpulver in den gewünschten Abständen und Formen der Kennzeichen auf den extrudierten Strang, auf dessen Oberfläche das Pulver zu einer festen Verbindung aufsintert. Es wird keine zusätzliche Hitzequelle benötigt, da das Pulver mit der Restwärme des Kunststoffes verschmolzen wird (zwischen 150 und 180 °C).

Zubehör:

  • Absaugung für Pulver
  • Führungsrad
  • Signierräder
  • Schriftsegmente
  • Drehimpulsgeber
  • Verbindungskabel für Drehimpulsgeber
  • Impulssplitter für Drehimpulsgeber
  • Längenmessgeräte
  • Pulverfüllstandskontrolle